Die Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahme findet durch das fallzuständige Jugendamt statt und setzt die Leitung in angemessener Weise über die Sachverhalte in Kenntnis. Nach Vorgesprächen mit dem/der Sozialarbeiter/in erhält der junge Mensch zusammen mit dem/der Sozialarbeiter/in und ggf. den Personensorgenberechtigten die Möglichkeit, sich das Kinder- und Jugendhaus Funk anzuschauen und die anderen jungen Menschen, sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen zu lernen. Stimmt der junge Mensch, die Personensorgeberechtigten, das fallzuständige Jugendamt und das Kinder- und Jugendhaus der Aufnahme zu, kann ein Einzugstermin vereinbart werden. Unter besonderen Umständen ist ein verkürztes Aufnahmeverfahren möglich.

Voraussetzungen des Aufnahmeverfahrens

Voraussetzung für die Unterbringung im Kinderheim360Grad ist der Wunsch und die Freiwilligkeit des jungen Menschen. In einem Vorstellungsgespräch vermitteln wir unsere Ziele gemeinsam mit unserem Konzept. Der junge Mensch bekommt durch seine Aufnahme bei uns eine Chance zu einem kompletten „Neustart“, unabhängig von dem bisher Passierten. Im halbjährlich stattfindenden Hilfeplan werden Ziele festgesetzt, die wir gemeinsam mit den jungen Menschen erarbeiten. Hierbei sind, neben dem fallzuständigen Sozialarbeiter, den Betreuern und dem Kind oder Jugendlichen, wenn möglich, Familienangehörige anwesend.

Unterbringung der Kinder

Die jungen Menschen sind bei uns entweder daueruntergebracht oder werden in die jeweiligen Familien, nach Verbesserung der Lebensumstände im familiären Umfeld sowie nach Erreichen der persönlichen Ziele, in die Familie zurückgeführt. Die auf Dauer untergebrachten Kinder und Jugendlichen haben oft schlimmste Traumatisierungen hinter sich. Es besteht keine Möglichkeit der Rückführung wenn keine verantwortliche Familie vorhanden ist. Diese jungen Menschen bleiben meist bis zur Beendigung ihrer Berufsausbildung bei uns und werden später altersgemäß stufenweise verselbstständigt. Die rückzuführenden jungen Menschen bleiben in der Regel mindestens 3-4Jahre bei uns. In dieser Zeit gelingt es meistens, das familiäre Umfeld so zu verändern, dass die Erziehungsberechtigten mehr Eigenkompetenzen entwickelten und die Lebensumstände verbessert wurden.

Kontakt Stadt für Kinderheim360

Kinder- und Jugendhaus Funk gGmbH

Westerwaldstraße 3

65594 Runkel

Tel +49 (0) 6482 / 1555

Fax +49 (0) 6482 / 6949138

info@kinderheim360.de

www.kinderheim360.de